Hähnchen

 

Baugeschichte

 

  • Stall 1 wurde 1989 vom Schweinestall in einen Hähnchenmaststall umgewandelt
  • Stall 2+3 wurden 1999 gebaut und im gleichen Jahr wurde auch schon eingestallt
  • Stall 4+5 sind 2010 gebaut worden und ebenfalls im gleichen Jahr belegt worden

 

 

Genehmigte Plätze

 

  • Stall 1           16.000
  • Stall 2+3  je  40.000
  • Stall 4+5  je  41.000

 

Welfare Kip Mast

 

Seit dem 01.01.2018 belegen wir unsere Stallplätze nach dem System der WFK Mast.

Diese Hähnchen sind für den hölländischen Markt bestimmt. Sie leben für dieses System 2 Wochen länger als üblig, dafür sind die Tiere mit einer natürlichen Rasse gekreuzt, sodass sie weniger schnell wachsen. Außerdem erhalten sie zusätzliches Spielmaterial und andere Vorteile. Ab 2021 schlüpfen die Küken mit dem TableHatch-System von Rothkötter im Stall. So können sie sofort an Futter und Wasser und starten aktiver in ihr Leben. Außerdem stallen wir weniger Tiere ein:

  • Stall 1          12.500
  • Stall 2+3 je  30.500 
  • Stall 4+5 je  32.500

 

 

 

Schweinemast und Ferkelaufzucht

 

Im Jahr 2020 haben wir uns dazu entschieden, die Schweinehaltung auf dem Betrieb Otten nach über 100 Jahren aufzugeben. Die politische Situation und die schlechten Marktpreise verunsicherten uns und ließen uns aufgrund der eher alten Stallanlagen LEIDER keine andere Wahl.